39 Jahre | Selbstständig | Zurück in die KV?

Beitragssätze, Kassenwahlrecht, Versicherungspflicht, SGB V, usw.

Moderatoren: Rossi, Czauderna, Frank

[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
anotherman
Beiträge: 4
Registriert: 14.07.2015, 15:20
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

39 Jahre | Selbstständig | Zurück in die KV?

Beitragvon anotherman » 28.02.2019, 15:58


Dipling
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 1006
Registriert: 13.02.2009, 16:24
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: 39 Jahre | Selbstständig | Zurück in die KV?

Beitragvon Dipling » 01.03.2019, 10:34

Beide Wege (Heirat, dadurch Mitversicherung oder Ausland) sind machbar, wenn man denn nur wegen der Krankenversicherung so weit gehen will.

Zur Aufnahme in die Familienversicherung ist der Status des Mitglieds unerheblich, es spielt keine Rolle ob pflicht- oder freiwillig versichert und aus welchen Mitteln die Beitragszahlung erfolgt. Im günstigen Fall erfolgt nur eine eingeschränkte Prüfung der Vorversicherung, d.h. ohne Nachzahlungen.

Die Risiken sind überschaubar. Vor der Gesetzesänderung im Jahr 2013 zur Beitragsermäßigung waren 5-stellige Nachzahlungsforderungen keine Seltenheit; seitdem sind die nachzuzahlende Beträge (auf Antrag und keine Leistungsinanspruchnahme vorausgesetzt) infolge der Verjährungsfrist von vier Jahren auf ca. 2400 EUR begrenzt. Die Verjährung setzt jeweils zum 01. Januar des Folgejahres ein. Z.B. am 01.01.2019 sind in 2014 fällig gewordene Beiträge verjährt. Allerdings sollte auch kein Anschein vorsätzlicher Beitragsvorenthaltung erweckt werden, denn dann droht eine viel längere Verjährungsfrist von 30 Jahren.

Beiträge und damit auch Beitragsnachzahlungen sind im Jahr der Zahlung voll steuerlich als Vorsorgeaufwendungen absetzbar, was freilich nichts hilft, wenn der steuerliche Grundfreibetrag nicht ausgeschöpft wird. Bei Jobaufnahme mit höheren Einkünften sieht es schnell anders aus.


Wenn in Deutschland weder Wohnsitz noch gewöhnlicher Aufenthalt bestehen, schreibt das deutsche Gesetz keine Versicherungspflicht vor. Maßgeblich ist die Regelung im Wohnsitzstaat. Handelt es sich um einen EU-Staat, ist die dortige Versicherung (zuletzt gesetzlich oder privat) maßgeblich für die Zuordnung in die GKV oder PKV bei späterer Rückkehr nach Deutschland.

anotherman
Beiträge: 4
Registriert: 14.07.2015, 15:20
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: 39 Jahre | Selbstständig | Zurück in die KV?

Beitragvon anotherman » 01.03.2019, 15:45


Dipling
Postrank7
Postrank7
Beiträge: 1006
Registriert: 13.02.2009, 16:24
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: 39 Jahre | Selbstständig | Zurück in die KV?

Beitragvon Dipling » 02.03.2019, 12:38

Die Höhe der Nachzahlung für den Nacherhebungszeitraum ist auf den sog. Anwartschaftsbeitrag begrenzt. Das ist ein Pauschalbetrag unabhängig vom tatsächlichen Einkommen und vom beruflichen Status.
Siehe auch das folgende Rundschreiben:
https://www.gkv-spitzenverband.de/media ... rmteil.pdf

Die lange Verjährungsfrist ist nur als Wink mit dem Zaunpfahl zu verstehen, denn wenn man seit Jahren von der Versicherungspflicht weiss und sich trotzdem bei der Kasse nicht meldet und dies der Kasse gegenüber auch so kommuniziert, könnte dies als Vorsatz ausgelegt werden. Die Kasse ist beweispflichtig, wenn ausnahmsweise die lange Verjährungsfrist zum Tragen kommen soll; die Verjährung innerhalb von vier Jahren ist der absolute Regelfall.

Bei Wechsel der Kasse, also innerhalb des gesetzlichen Krankenversichungssystems, benötigt die aufnehmende Kasse stets eine Kündigungsbestätigung der bisherigen GKV. Diese entfällt, wenn keine oder eine private Vorversicherung vorhanden ist, was ich mit eingeschränkter Prüfung bei Aufnahme in die Familienversicherung meine. Was nicht ausschliesst, dass die aufnehmende GKV im Einzelfall trotzdem nachfordert.

Sobald in einem anderen EU-Staat oder der gleichgestellten Schweiz auch nur einen Tag eine gesetzliche Versicherung oder private Vollversicherung (eine Reisekrankenversicherung zählt nicht) bestand, gilt diese auf Grund der Gleichstellung mit inländischen Sachverhalten als letzte Vorversicherung. Und man kann bei Rückkehr in eine deutsche GKV eine Vorversicherung nachweisen.
Vorversicherungen in anderen Staaten wie etwa Kanada gelten nicht für die Zuordnung GKV/PKV. Siehe auch das aktualisierte Rundschreiben des GKV-Spitzenverbandes:
https://www.vdek.com/vertragspartner/mi ... 2.2018.pdf

anotherman
Beiträge: 4
Registriert: 14.07.2015, 15:20
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: 39 Jahre | Selbstständig | Zurück in die KV?

Beitragvon anotherman » 02.03.2019, 14:12

Herzlichen Dank, @Dipling! Auch explizit für die zwei Quellen. Ich nehme mir jetzt erst einmal die von dir angeführten Dokumente vor und melde mich gegebenenfalls, sollte ich im Anschluss noch Fragen haben.


[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Zurück zu „Allgemeines GKV“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste